Domains professionell und kostengünstig verwalten

29. November 2016
794 Views

Viele Menschen haben mehrere Domains bei verschiedenen Anbietern. Dies ist in der Regel auch ganz normal nur können diese vielen verschiedenen Anbieter zu einer ernsthaften und unangenehmen Kostenfalle werden.

Aus diesem Grund ist es sehr hilfreich über ein professionelles Management System zu verfügen um alles verwalten zu können. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Inhalte zur eigenen Nutzung oder zur Vermarktung, Geldanlage oder Verwaltung des kompletten Portfolios handelt. Hier den Überblick zu behalten gestaltet sich oft mehr als schwierig. Das ist die Aufgabe von einem professionellen Domain Management Systems. Rechenzentren für Server gibt es deutschlandweit, zum Beispiel auch in Frankfurt. Hier findet man das Rechenzentrum von First Colo GmbH, welche sich auf Vermietung, Betrieb und Bereitstellung von Servern spezialisiert haben.

Die Kosten von Domains

Vor allem größere Bestände können sich zu einem hohen finanziellen Risiko summieren. Deshalb suchen sich viele Nutzer für jede Domainendung den Anbieter mit dem besten Preis heraus, um damit den besten wirtschaftlichen Vorteil zu haben. Dies ist auch ganz legitim. Jedoch verbergen sich hier auch einige wesentliche Risiken und Gefahren. Denn die Domainindustrie weiß natürlich auch über diese Praktiken bescheiden. Aus diesem Grund werden häufig Lockangebote für Neuregistrierungen unterbreitet, die aber nach einem Jahr zu einem gewaltigen Preisanstieg führen. Sollte man die Domain dann nicht fristgerecht gekündigt haben vorher, können immense Kosten auf den Nutzer zukommen. Hierbei ist eine zehnfache Erhöhung des Preises keine Seltenheit.

Wie kann man diese Kostenfalle umgehen

Es gibt einige Tools die eine Management System bietet um die komplette Domain zu verwalten. Dieses System unterstützt den Anwender in seiner Arbeit und minimiert die Risiken einer enormen Preiserhöhung. So können alle Domains mit solch einem professionellen Management System verwaltet werden. Dabei spielt es keine Rolle bei welchem Anbieter die Domain angemeldet und registriert worden ist. Das beinhaltet auch eine Überwachung der Kosten und Termine, wann gekündigt werden müsste und welche Kosten auf einen im nächsten Jahr zukommen. Aus diesem Grund sollte man sich so ein System auf jeden Fall anschaffen.

Interessante Links

Jetzt folgen und als erster neue Beiträge lesen!

Leave a Comment